„Vorsicht Trinkwasser"
von Woody Allen

Das Stück "Vorsicht, Trinkwasser!" spielt in der amerikanischen Botschaft eines fiktiven europäischen Landes hinter dem Eisernen
Vorhang, irgendwann in den 80iger Jahren.
Die Botschaftsangestellten fristen ein ödes Dasein fernab ihrer Heimat.
Botschafter Magee strebt nach einem höheren Posten und muss für kurze Zeit das Land verlassen. Während seiner Abwesenheit überträgt er die Verantwortung seinem naiven Sohn Axel Magee, der zunächst gelassen
reagiert und sich fragt:" Was kann auf einem kleinen, ruhigem Vorposten schon passieren?"
Mit der Ruhe ist es schnell vorbei, als sich die amerikanische Familie Hollander in die Botschaft flüchtet. Von der Geheimpolizei werden sie beschuldigt, verbotene Raketenbasen ausspioniert zu haben. Familie Hollander wirbelt den tristen Alltag gehörig durcheinander und sorgt für viel Verwirrung. Während um die Botschaft herum Militär und
Demonstranten aufmarschieren, versucht Axel Magee diplomatisches Geschick an den Tag zu legen und stolpert dabei von einem Missgeschick
zum anderen. Als letzten Ausweg planen die Hollanders ihre Flucht, doch es geschehen immer wieder unvorhergesehene Situationen, die die Flucht scheitern lassen...

Der Autor

Woody Allen hat mit seiner Komödie "Vorsicht, Trinkwasser!" eine politische Groteske um Geheimdienst, Spionage und familiäre Verwicklungen geschrieben. Pointenreiche Dialoge und überzeichnete Charaktere sorgen für Turbulenzen und eine kurzweilige Stimmung.